Freitag, 22. Juni 2012

Kakimochi かき餅



Kakimochi sind Reiscracker und eine beliebte Knabberei in Japan. Sie lassen sich aus Kirimochi ganz leicht selbst herstellen. Sie schmecken nicht fettig, sind knusprig und zart.
Ich hatte diese Kirimochi (in Deutschland, Asia-Supermarkt gekauft):


Zutaten für 4 - 6 Personen:

4 Stück Kirimochi (ein Stück wiegt etwa 50g)
Fritieröl
Salz (sparsam verwenden)
Aonori

Zubereitung:

Die Kirimochi-Blöcke in 2 mm dünne Scheiben schneiden, ausbreiten und gut trocknen lassen.
Fritieröl auf etwa 170°C erhitzen, Mochi-Scheiben hineingeben und knusprig fritieren.
Anm.: Dauert etwas, bis sie fertig sind.

Auf Küchenkrepp gut entfetten und noch warm nach Belieben salzen und aromatisieren.

Kakimochi, nur leicht gesalzen
Kakimochi mit Salz und Aonori

Tipps: Wenn die Kirimochi nicht trocken genug sind, können sie beim Fritieren spritzen.
Wenn die Kirimochi zu dick geschnitten wurden, können sie in der Mitte noch zäh sein und sind dann nicht essbar.

1 Kommentar:

  1. Uhhhh *.* Hmmm! Wo bekomm ich Kirimochi her?^^ Da würd ich mich glatt wieder ans Frittieren wagen...

    AntwortenLöschen


Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

-->