Donnerstag, 14. September 2017

Wochenrückblick 26.8.–31.8.

Samstag, der 26. August 2017

Diesen Samstag geht es zur Internationalen Gartenbauausstellung. Da diese nur alle zehn Jahre in Deutschland stattfindet und auch noch erstmalig in Berlin, freue ich mich sehr über die Einladung von meinem Vater zu diesem besonderen Ereignis.

Wusstet ihr, dass 44% der Stadtfläche Berlins aus Grün-, Wald- und Wasserflächen bestehen?


Die Fahrt mit der Seilbahn ist ein Erlebnis. In der Luft zu schweben ist einfach herrlich. :-D

Unsere erste Station ist die Ikebana Ausstellung. Hier ein paar Arrangements, die mir besonders gut gefallen haben.





Auch die vielen anderen Blumenanlagen sind ein Genuss fürs Auge.




Besonders angetan haben es mir die internationalen Gartenkabinette. Da waren richtig schöne Gärten dabei.

Australien ist klasse:


Und der britische Garten war unerwartet wild.


Chile hat mir besonders gut gefallen, aber auch Thailand und China fand ich schön.


Dann gab es noch eine Wasserpromenade. Coole Ideen wurden da umgesetzt.
Einmal Wasser von unten wie bei Geysiren, dann Wasserfälle und Nebel gab es.

Einen Riesenspaß hat Kazu und mir die Fahrt nit der Naturbobbahn gemacht.
Nur am Ende der Talfahrt gab es einen Schreck, da vor uns plötzlich der Wagen der Vorderleute vor uns stand. Vielleicht hätte ich doch hin und wieder bremsen sollen ...

Es war ein schöner Tag, meine Knie haben durchgehalten (habe auch viel auf Pausen geachtet) und auch Kazu hatte hin und wieder seinen Spaß. Er fand ja das Labyrinth ganz toll.
Hin und wieder deswegen, weil er das Blumen anschauen doch recht langweilig fand. Haha, hätte ich früher als Kind bestimmt auch so empfunden.

Sonntag, der 27. August 2017

Sonntag haben wir uns ausgeruht. Was halt jeder so unter Ausruhen versteht. *g*
Ich habe mir zum Frühstück einen rohen Pekannuss-Walnuss-Pflaumen-Crumble zubereitet, der mich jedoch nicht so überzeugen konnte.


Auch die Schokoladen-Holunderblüten-Eistorte (in Minigröße) überzeugte nicht.


Dafür sind die Matcha Snow Balls super lecker geworden. Nun ja, die basierten auch auf einem bewährten Rezept, während ich die anderen beiden Sachen zum ersten Mal ausprobiert habe.


Montag, der 28. August 2017

Kazu und ich bereiten einen Frucht Smoothie zu. Doch plötzlich kommt Rauch aus dem Motorblock unseres Hochleistungsmixers und es riecht verbrannt. Komische Geräusche hatte er schon die letzten Male gemacht ...
Zum Glück hat der Mixer noch Garantie (gerade so noch) und ich habe alle Unterlagen aufgehoben.
Nach einem Anruf beim Kundenservice bekomme ich ein Retouren-Etikett zugeschickt.

Nun heißt es, Mixer gut verpacken und abschicken.

Kazu hat heute beim Schwimmen vier Bahnen geschafft. Das Seepferdchen-Abzeichen hat er sicher.

Dienstag, der 29. August 2017

Letztens habe ich schöne Süßkartoffeln bekommen. Ich mag die mit dem hellen Fleisch ja am liebsten, da sie geschmacklich wie die japanischen schmecken.

Aus den Süßkartoffeln stelle ich "Sweet Potato" her. In Japan wird damit eine Süßspeise bezeichnet, die aus zerdrückten Süßkartoffeln besteht. Die Masse wird zu Ovalen geformt und im Ofen gebacken. Mmh.^^


Heute gehe ich mit Kazu rein ins Schwimmbad, um selbst ein paar Bahnen zu ziehen. Eigentlich war Brustschwimmen meine Lieblingsdisziplin, aber da die Bewegungen nicht gut für die Gelenke sind, schwimme ich nun Freistil und Rücken im Wechsel. Schmetterling geht auch noch, aber für mehrere Bahnen fehlt mir die Kondition. Ich sollte wirklich wieder öfter schwimmen gehen.

Kazu schwimmt heute sechs Bahnen am Stück.

Mittwoch, der 30. August 2017

Kraftsport zu Hause für mich, Schwimmen am Nachmittag für Kazu.
Dieses Mal sind es acht Bahnen. Das bedeutet Bronze. Wow.

Donnerstag, der 31. August 2017

Für die Stärkung nach dem Schwimmen backe ich mal wieder Schokoladenbrötchen. Die liebt Kazu so.


Er schafft heute sogar zehn Bahnen. Da er auch die anderen Voraussetzungen für das Jugendschwimmabzeichen Bronze erfüllt hat (die Baderegeln bin ich privat mit ihm durchgegangen), darf er bald stolzer Besitzer eines Deutschen Jugend-Schwimmpasses sein (die werden morgen, am letzten Tag des Kurses ausgegeben).

Ich gratuliere ihm jetzt schon. Herzlichen Glückwunsch, Kazu! :-)

Kommentare:

  1. Hallo Mari

    Magst du das Rezept für die "Sweet Potato" mal auf deiner Seite posten?

    Ich liebe diese Jap. Süßkartoffelküchlein.

    Gruß David

    AntwortenLöschen
  2. Schön, wieder was von Dir zu lesen ;-))

    LG Lisa

    AntwortenLöschen
  3. Darf ich mich mal zum Essen bei dir einladen, wenn ich mal wieder in Berlin bin? *lach*

    Ich kenne übrigens auch nur die anderen Süßkartoffeln, die roten sind wir noch nicht über den Weg gelaufen.
    Aber ich liiiieeebe Süßkartoffeln.

    LG Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist herzlich willkommen, liebe Melanie!

      Löschen