Samstag, 16. September 2017

Sweet Potato スイートポテト


Mit "Sweet Potato" wird in Japan eine Süßspeise bezeichnet, die aus zerdrückten Süßkartoffeln besteht. Die Masse wird zu Ovalen geformt und im Ofen gebacken.
Ich finde sie super lecker.^^

Es gibt verschiedene Sorten von Süßkartoffeln. In Japan verwendet man die hellfleischigen mit einer blassgelben bis gelben Farbe innen.
Ich habe solche hier verwendet, die ich im Bio-Markt bekommen habe.



Sie schmecken milder als die orange-fleischigen, finde ich.

Zutaten für etwa 8 Stück

250 g Süßkartoffeln
50 ml Milch
25 g Zucker
20 g Butter
30 ml Schlagsahne
1 Eigelb

Glasur
1/2 Ei
1/2 TL Wasser
1/2 TL Honig

Zubereitung

Süßkartoffeln schälen, in Stücke schneiden und die Stücke zusammen mit der Milch in einen Topf geben. So viel Wasser hinzufügen, dass die Stücke gerade so mit Wasser bedeckt sind.
20 min köcheln lassen, bis die Süßkartoffeln weich sind. Milchwasser abgießen.

Süßkartoffeln zerdrücken und nacheinander mit Zucker, Butter, Sahne und Eigelb gut verrühren.
Die Masse abgedeckt im Kühlschrank erkalten lassen.

Die Masse in acht Portionen teilen und jede zu einer etwa 8 cm langen ovalen Mandelform zusammendrücken. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.
Man kann die Masse auch in gefettete Schiffförmchen füllen.

Für die Glasur Ei mit Wasser und Honig verrühren.
Die Oberfläche der ausgeformten Süßkartoffelmasse damit bestreichen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180°C O/U-Hitze etwa 20–30 min backen, bis die Oberfläche eine goldbraune Farbe bekommen hat.



Gut verpackt sind die Sweet Potato im Kühlschrank bis zu drei Tage schmackhaft.

Quelle: 作りおきスイーツ, Verlag Shufunotomo, 2014

Kommentare:

  1. Oh, dass klingt wieder mal richtig lecker! �� Das werde ich Auf jeden Fall nachbacken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! Ich werde die auch bald wieder backen. Mein Mann hat schon gemeckert, dass er nichts abbekommen hat. Habe nämlich alle alleine aufgegessen. ^^;;

      Löschen
  2. Das schaut sehr lecker aus. Das Rezept kommt definitiv auf meine "To-Cook"-Liste. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir. Herbst ist Süßkartoffelzeit. Und die sind schnell gemacht. :-)

      Löschen
  3. Huhuu,

    ich hab sie heute ausprobiert und geschmacklich war es lecker, aber sie ließen sich sehr schwer formen und gebacken hatten sie immernoch diese breiige Konsistenz gehabt, wobei es auf deinem Bild eher fest aussieht. Hab ich etwas falsch gemacht? Da kommt ja kein Mehl rein, es war wie gebackener Kartoffelbrei. Hab es ohne Form gebacken.

    Achja, wie hieß denn die Süsskartoffelsorte die du verwendet hast, meine hatte zwar außen die lila Farbe, aber innen war sie orange.

    Viele Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessi,
      nach dem Abgießen des Kochwassers die Süßkartoffeln am besten noch auf kleiner Hitze dämpfen lassen, so dass noch Flüssigkeit verdunsten kann.
      Wenn sich die Masse sehr feucht anfühlt, kannst du die Sweet Potatoes auch gut 10 min und mehr länger backen.
      An dem Korb stand nur "Süßkartoffeln" dran.

      Löschen