Mittwoch, 26. August 2015

Smiley Cookies スマイルビスケット (vegan)


Heute möchte ich euch meine derzeitigen Lieblingsplätzchen vorstellen. Ich habe sie seit Anfang August schon mehrmals gebacken, da sie mir einfach nicht langweilig werden.

Das Rezept stammt aus dem Buch "Buch über Cookies und Kekse, die man wie Reis jeden Tag essen möchte" von Shiho Nakashima. Das Buch ist ein Bestseller in Japan.

Die anfängliche Zubereitung erwies sich jedoch schwieriger als gedacht, da die Flüssigkeitsmenge (Öl und Sirup) nicht ausreichte, um einen ordentlichen Teig herzustellen.
Ich vermute, dass vor allem das Vollkornmehl in Japan eine andere Beschaffenheit aufweist als das hiesige.
Nach mehreren Versuchen (die zum Glück alle schmackhaft waren^^) habe ich nun das für mich beste Verhältnis gefunden.
Da jedes Mehl etwas anders ist, gebe ich die von mir verwendete Sorte an (soll keine Werbung sein).

Anm. In einigen Kundenrezensionen steht, dass der ein oder andere auch Probleme hatte, es aber, wenn man Mehl und Öl gut verknetet, die Ölmenge ausreichen soll.
Ich fand meine Charge mit wenig Öl allerdings etwas trocken. Wie dem auch sei, werde ich auch die Mengen im Buch mit angeben.

Zutaten für  ca. 15 Smileys von 3,5 cm Durchmesser

30 g Weizenmehl Type 405 von Alnatura
30 g Weizen-Vollkornmehl von Alnatura
1 Prise Salz (etwa 0,2 g)
20 g Rapsöl (Im Buch ist 1 EL Öl angegeben, was bei mir 12 g sind.)
25 g Ahornsirup (Ich habe Grad A und Grad C getestet und fand Grad A passender.
Im Buch steht 1 EL Ahornsirup.)

Zubereitung

Ofen auf 170°C O/U-Hitze vorheizen.

Mehle und Salz in eine Schüssel geben und vermischen.
Öl hinzufügen und mit den Fingern beider Hände alles sandig verreiben.
Ahornsirup hinzufügen, mit den Händen durch die Masse gehen und alles vermengen. Wenn der Teig beginnt zu ballen, ihn 2–3x an den Schüsselrand drücken.

Auf Frischhaltefolie geben und 5 mm dick ausrollen.
Kreise von 3,5 cm Durchmesser ausstechen (größer geht natürlich auch) und auf ein Backblech legen. Die Reste wieder zusammendrücken und erneut ausrollen.

Mit dem hinteren Ende eines Schaschlikspießes (oder mit Stäbchen) Augen in die Kekse drücken und mit einer Löffelspitze den Mund. Natürlich kann man auch noch Nase, Haarsträhnen etc wie auf dem Buchcover eindrücken.


Im vorgeheizten Ofen bei 170°C O/U-Hitze ca. 17 min backen.
Anm. Im Buch sind 30 min angegeben.
Auf dem Blech abkühlen lassen.

Übrigens, auf Youtube gibt es ein Video mit der Zubereitung dieser Kekse: https://www.youtube.com/watch?t=327&v=SLxOGkcJqCc




Wer es süßer mag, kann auch 30 g Ahornsirup nehmen. Dann den Teig etwas dünner ausrollen und zu Rauten oder Streifen schneiden. Auch sehr lecker.


Quelle: まいにち食べたい ごはんのような クッキーとビスケットの本 ("Buch über Cookies und Kekse, die man wie Reis jeden Tag essen möchte") von Shiho Nakashima, 2009.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen