Montag, 15. Juni 2015

Wochenrückblick 8.6.–14.6.

Montag, der 8. Juni 2015

Nachdem ich auf dem Naschmarkt Mini Gugls gesehen habe, bekam ich Lust, selber welche zu backen. Matcha Mini Gugls fehlen mir noch in meinem Repertoire. Allerdings habe ich kein Rezept dafür in meinen Büchern gefunden und so muss das Internet herhalten. Doch ich finde kein Rezept, das mir wirklich zusagt.
Mir schwebt ein Matcha Mini Gugl vor, der in erster Linie nach Matcha schmeckt, weich ist, aber nicht klietschig und auch noch (mindestens) am nächsten Tag noch gut (und nicht trocken) schmeckt.

Ich teste erst einmal zwei Rezepte aus dem Netz aus. Das eine Rezept ergibt ganz wohlschmeckende Gugls (die nur ein wenig zu zitronig sind und am nächsten Tag etwas trocken waren), das andere Rezept ergibt eine kompakte Puddingkonsistenz.
Da werde ich mir wohl selbst ein Rezept zusammenbasteln müssen. ^^



Dienstag, der 9. Juni 2015

Heute geht es zum Augenarzt. Ich war bestimmt schon seit mindestens 10 Jahren nicht mehr beim Augenarzt. Aber ich merke, dass meine Sehkraft nachlässt und sich langsam die Alterskurzsichtigkeit bemerkbar macht.
Ich lasse mich also durchchecken und zum Glück sind meine Augen in Ordnung. Die Sehstärke hat sich nur geringfügig verschlechtert, so dass die Ärztin sagt, dass ich vorerst keine neue Brille benötige.
Fein, fein. :-)

Noch einkaufen, dann backe ich erneut Matcha Mini Gugl. Version 1.
Fazit: Etwas zu feste Krume.

Nachmittags geht es mit Kazu zum Judo.
Ich hoffe, Kazu hat noch lange Freude daran, denn ich merke, wie das Training ihm gut tut. Allerdings bin ich mit einem Trainer nicht zufrieden. Ich werde ihn mal im Umgang mit Kazu genauer beobachten. Hab da so einen Verdacht.

Mittwoch, der 10. Juni 2015

Kindergarten/ Arbeit
Matcha Mini Gugl Version 2 backen.
Fazit: Etwas zu feuchte Krume. :-P

Donnerstag, der 11. Juni 2015

Kindergarten/ Arbeit
Matcha Mini Gugl Version 3 backen.
Fazit: Krume ist genau richtig. :-D

Nachmittags geht es mit Kazu zum Judo.

Freitag, der 12. Juni 2015

Heute teste ich ein Rezept von cookpad für einen Joghurt-Käsekuchen, der in Ramequinformen gebacken wird.


Schmeckt, aber für einen Post finde ich das Rezept nicht überzeugend genug.

Nach dem Kindergarten gehen Kazu und ich noch ein Softeis essen.
Und abends lassen wir uns Flammkuchen nach einem Rezept von Danii schmecken. Mmh.^^

Zwischendurch bereite ich für morgen noch ein paar Desserts zu.

Samstag, der 13. Juni 2015

Wochenende und ich habe Lust, mich mal wieder so richtig in der Küche auszutoben.
Bin schon voll auf Entzug. *g*

Der Tag beginnt mit einem fruchtigen Wassermelonen-Drink.


Zum Frühstück gibt es ein TraubenmousseWobei ich nur einen halben abbekomme, da ich dem Hundeblick von Kazu nicht widerstehen kann. :-P


Dafür gönne ich mir noch eine köstliche Erdbeermilch. :-)


Nachmittags genießen mein Mann und ich die Matcha-Erdbeer-Mousse. Kazu ist bei seinen Großeltern und verbringt das Wochenende draußen am See.


Ansonsten bereite ich einige Komponenten für meinen Erdbeerkuchen vor.
Ein schöner entspannter Tag trotz Küchenwirbeln.
Das habe ich gebraucht. :-D

Sonntag, der 14. Juni 2015

Auch heute gibt es wieder eine Erdbeermilch zum Frühstück. Es ist eine Cashew-Erdbeermilch, die ich auf dem Blog "Reine Topfsache" gefunden habe. Tja, was soll ich sagen, ist einfach nicht mein Fall. Ich liebe zwar Cashewkerne, aber die Milch daraus schmeckt mir nicht (ich mag auch keine Mandelmilch) und mich stört auch der Orangensaft im Erdbeer-Mix.


Da schmeckt mir der Himbeer-Joghurt-Drink viel besser. :-P


Zum Frühstück bereite ich uns heute Matcha-Donuts (aus Hefeteig) zu.


Ist das nicht eine tolle Farbe?

Dann geht es mit dem Erdbeerkuchen weiter, der nun zum Durchziehen in den Kühlschrank wandert.

Zeit, Mittagessen zu kochen. Es gibt mal wieder Butaniku no shôgayaki (Schweinefleisch mit Ingwer gebraten), allerdings nach einem anderen Rezept.


Endlich ist es so weit. Wir können den Erdbeerkuchen probieren.


Hach, ich liebe ihn. <3
Meinen Mann stört der Mürbteigboden, den ich gerade so lecker finde. Tja, so ist das.

Zum Abend gibt es noch eine Mango-Orange-Soda.


Doch im Nachhinein glaube ich, war das keine so gute Idee, vor dem Schlafengehen noch Blubberwasser und Fruchtsaft zu trinken, denn ich bekomme nachts mal wieder einen Blähbauch, der mich nicht schlafen lässt. :-(

Nichtsdestotrotz war es ein schönes, erholsames Wochenende. Und nach dem, was meine Schwiegermutter erzählt, hatte und hat Kazu ebenfalls eine schöne Zeit.

Fein, fein. :-D

Rezepte von diesem Wochenrückblick, die ich gerne posten pöchte:


Matcha-Mini-Gugl
Matcha-Erdbeer-Mousse
Matcha Donuts extra?

Rezepte aus den letzten Wochenrückblicken, die ich gerne noch posten pöchte:

gestreifte Rouladentorte
Eier-Bratenreis
Rehrücken, italienisch
Erdbeerkuchen "Mari"
Opéra Marron
Yeast Doughnuts
Pudding mit Vanillesoße und Schneeeiern
Apfel-Birnen-Tartelettes

Kommentare:

  1. Erdbeeren. ♥
    Ich bin echt ein riesen Erdbeer - Freak und habe mir auch schon Erdbeermilch selbst gemacht. ♥
    Deine Matcha - Sachen klingen immer so lecker und sehen noch leckerer aus. Das macht Hunger. xD

    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Der Erdbeerkuchen sieht zum Anbeißen aus. Lecker, lecker. Ich bin immer wieder beeindruckt von deinem Backfleiß. Über das Rezept von dem Erdbeer Matcha Mousse freue ich mich schon jetzt. Die Farben sind herrlich.

    Gruß,
    Jo

    AntwortenLöschen