Donnerstag, 28. Mai 2015

Kindergeburtstagskuchen "Bonbon"


Ich wurde beauftragt, für ein Mädchen zu ihrem vierten Geburtstag eine Geburtstagstorte zu backen.
Es sollte keine Fondant-Torte werden, trotzdem farbenfroh, aber so gut wie ohne künstliche Lebensmittelfarben.
Und sie sollte Kindern in dem Alter schmecken. Hm.
Ich grübelte eine Weile und besann mich auf die Törtchen, die Kazu so lecker fand: Die Mont Blanc des Pâtissiers Jun Honma.
Weicher Biskuit, Pudding (Vanillecreme) und Sahne mit Früchten.


Nur die Beeren mochte Kazu nicht. Die werde ich dann lieber weglassen, denn viele Kinder mögen keine "Stückchen" im Kuchen. Und die Maronencreme fällt natürlich auch weg. Schon aus Kostengründen.
Noch überlegt, welche Form ich der Torte gebe, dann losgelegt.

Eigentlich sollten frische Himbeeren in den Kuchen, da das Geburtstagskind Himbeeren liebt. Aber die waren gerade ausverkauft.
Daher habe ich einen Heidelbeerfruchtaufstrich verwendet. Da ich den Aufstrich nach Gefühl und unter Abschmecken hergestellt habe, kann ich für das Rezept keine 100%ige Gelinggarantie geben, auch wenn ich den Aufstrich extra noch einmal gekocht habe, um die Mengen zu bestimmen.
Man kann natürlich auch einen fertigen Fruchtaufstrich nehmen.

Der Mittelteil des Bonbons hat 18 cm Durchmesser, quer von Schleifenrand bis Schleifenrand misst der Bonbon 28 cm.

Zutaten

Mandelbiskuit für ein Blech von 30 cm x 40 cm
63 g gemahlene Mandeln
63 g Puderzucker
55 g Eigelb
35 g Eiweiß + 125 g Eiweiß
75 g Zucker
28 g Mehl Type 405
28 g Mehl Type 550

Heidelbeeraufstrich
500 g TK Heidelbeeren
75 g Zucker
30 g Speisestärke
65 ml Saft oder Wasser
Saft einer Zitrone

Crème Chantilly
250 g Schlagsahne 32% Fett
25 g Puderzucker

Crème legère (mit Sahne aufgelockerte Konditorcreme)
250 g Milch
60 g Zucker
1/2 Vanilleschote
40 g Eigelb
12 g Mehl
12 g Speisestärke
40 g Butter
80 g Crème Chantilly

Ausgarnierung
Crème Chantilly
Heidelbeeraufstrich
Mangofruchtpulver oder gelbe Konfitüre
Erdbeerfruchtpulver oder rote Konfitüre
bunte Zuckerperlen

Zubereitung

Mandelbiskuit für ein Blech von 30 cm x 40 cm
Blech mit Backpapier auslegen.
Ofen auf 190°C O/U-Hitze vorheizen.
Mandeln mit Puderzucker mischen und in eine Schüssel sieben.
Eigelb und 35 g Eiweiß hinzufügen und alles zusammen weiß-cremig aufschlagen.
125 g Eiweiß in einer fettfreien Schüssel zu festem Eischnee aufschlagen. Den Zucker dabei in 3 bis 4 Etappen hinzufügen.
Die Hälfte des Eischnees unter die Eigelbmasse heben. Dann den restlichen Eischnee unterheben.
Mehle mischen und sieben. Zur Eimasse geben und unterziehen.
Die Masse auf dem Backblech verstreichen.

Im vorgeheizten Ofen bei 190°C O/U-Hitze einschieben, Hitze auf 180°C reduzieren und ca. 10 min backen.

Zwei Böden ausschneiden.
Anm. Ich habe mir eine Schablone gefertigt und aufgelegt.

Heidelbeeraufstrich
Heidelbeeren mit Zucker in einem Topf verrühren und etwas saften lassen.
Speisestärke in Saft oder Wasser glatt rühren.
Gezuckerte Heidelbeeren zum Kochen bringen, die angerührte Stärke unter Rühren hinzufügen und die Heidelbeeren andicken lassen.
Zitronensaft hinzufügen und Konsistenz sowie Geschmack überprüfen.
Ggfs nachzuckern oder mehr Flüssigkeit hinzufügen.
Anm. Der Fruchtaufstrich dickt beim Erkalten an. Daher gibt man am besten eine kleine Probe in den Kühlschrank.

Crème Chantilly
Schlagsahne mit Puderzucker cremig schlagen. Bis zur weiteren Verwendung in den Kühlschrank stellen .

Crème legère (mit Sahne aufgelockerte Konditorcreme)
Milch mit 20 g Zucker in einen Topf geben.
Vanilleschote auskratzen. Schote und Mark zur Milch in den Topf geben.
Bei mittlerer Hitze die Milch zum Kochen bringen, dann Hitze ausschalten.
Eigelb mit 40 g Zucker in einer großen Schüssel verrühren.
Mehl und Speisestärke mischen und sieben. Ins Eigelb rühren.
Etwas heiße Milch hinzufügen und die Eigelbmischung glatt rühren. Nach und nach die restliche Milch einrühren.
Alles wieder in den Topf gießen und bei mittlerer bis starker Hitze unter Rühren zum Kochen bringen.
Die Creme dickt an und wird glänzend. Vom "Feuer" nehmen.
Die Creme durch ein Sieb in eine Schüssel passieren.
Butter in Stücken hinzufügen und einrühren.
Die Creme auf ein Blech flach aufstreichen, dicht mit Frischhaltefolie abdecken und schnell erkalten lassen.
Creme nach dem Erkalten in eine Schüssel geben und glatt rühren.
80 g der Crème Chantilly einrühren.

Zusammenbau
Einen Boden mit dem Heidelbeerfruchtaufstrich bestreichen.


Darauf eine Schicht Crème legère geben.


Den zweiten Boden auflegen, mit Fruchtaufstrich bestreichen und mit Creme abdecken.

Die restliche Crème chantilly erneut aufschlagen. Aber nicht ganz steif.
Den Rand des Bonbons verzieren, dann einige weiße Streifen auf die Oberfläche aufspritzen. Die restliche Sahne dritteln und jedes Drittel mit Fruchtpulver oder glattgerührter und passierter Konfitüre einfärben.

Den Bonbon mit bunten Sahnestreifen versehen.
Als Abschluss den Bonbon mit Zuckerperlen bestreuen.


Kommentare:

  1. Der sieht wirklich lecker aus und so schön bunt. <3
    Bei mir wäre das kein Problem, ich lieeeebe Heidelbeeeren, also wenn Kazu sie das nächste Mal nicht will, ich nehm sie xD

    LG Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grins. Ist schon komisch mit dem Obst. Heute habe ich Kazu einen Bananenshake gemixt. Mein Mann fand ihn lecker, Kazu mochte ihn nicht und hat lieber so eine Banane gegessen.
      o_O

      Löschen
  2. Den Kuchen finde ich ganz prima. Danke, dass du deine Gedankengänge mitgeteilt hast, wie du auf gerade diesen Kuchen gekommen bist.
    Bei uns gibt es zum Kindergeburtstag immer eine Pfannkuchentorte, die genauso gemacht wird nur eben mit Pfannkuchen anstelle von Bisquitböden.
    Viele Grüße
    Ilse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne doch. Ich finde das selbst immer sehr spannend, wie man dazu kommt etwas zu backen oder genau so zu backen.
      Pfannkuchentorte. :-D Lecker. Das erinnert mich an Pettersson und Findus.^^

      Löschen
  3. Hallo Mari,

    ich nochmal. Die Torte ist ja richtig aufwendig und das für einen Kindergeburtstag! So liebevoll und kreativ gemacht. Ich beneide Deine Auftraggeber. Hach, ich wünschte , ich würde in Deiner Nähe wohnen…. Alleine die einzelnen Komponenten abwiegen, zubereiten, und und und. Wie lange hast du an der Torte gearbeitet?
    Liebe Grüße,
    Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weiß gar nicht mehr, aber schon sehr lange und für die ganze Arbeit habe ich wie immer viel zu wenig verlangt.
      Das wär cool, wenn du in der Nähe wohnen würdest. :-)

      Löschen
  4. Ich hab ja schon im entsprechenden Wochenrückblick geschrieben, dass ich dein "Bonbon" richtig toll finde, aber jetzt, wo ich die einzelnen Arbeitsschritte gelesen haben und was du dir für Gedanken dabei gemacht hast gefällt mit der Kuchen noch besser ;)
    Hast du eigentlich Feedback von den Eltern des Geburtstagskindes bekommen?

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sie haben sich bedankt und gesagt, dass der Kuchen bei den Kindern gut ankam.
      Hätte natürlich gerne noch mehr Einzelheiten erfahren, aber es kann sich ja nicht bei jedem alles um Kuchen drehen. :-P

      Löschen