Sonntag, 22. Februar 2015

Knusprige Kinako-Plätzchen さくさくきなこクッキー



Auch die Kinako-Plätzchen sind wunderbar knusprig und mürbe und schnell zubereitet.
Da ich bereits ein Kinako Cookie Rezept im Verzeichnis habe, nenne ich diese hier Kinako Cookie (2), bzw Kinako-Plätzchen.

Zutaten (für etwa 35 Stück)

55 g Butter, Zimmertemperatur
40 g Zucker
1/2 Ei (Gr. M, 10 g Eigelb + 15 g Eiweiß)
30 g Kinako
100 g Mehl
1/2 TL Weinstein-Backpulver
1 EL schwarzer Sesam

Zubereitung

Butter in einer Schüssel cremig rühren.
Zucker hinzufügen und mit der Butter weiß-cremig rühren.
Ei verquirlen und nach und nach einrühren.


Kinako, Mehl und Backpulver vermischen und auf die obige Masse sieben.
Mit dem Spatel mit schneidenden Bewegungen einarbeiten, so dass ein glatter Teig entsteht.
Teig halbieren.
Unter die eine Hälfte die Sesamkörner mengen.
Jede Hälfte zu einem Quader von etwa 3 cm Kantenlänge formen.
In Folie wickeln und mind. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Dann in 5 mm dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Im vorgeheizten Ofen bei 170°C O/U-Hitze ca. 15 min backen.


Quelle: Cookpad "100万人が選んだ大絶賛おやつ" (Die beliebtesten Oyatsu-Rezepte von 1 Million Menschen ausgewählt), Kadokawa Verlag 2014

Kommentare:

  1. Da ich die Kinako-Plätzchen kosten durfte, kann ich nur bestätigen, das sie super lecker sind :-)
    Sehr schön mürbe und die Kombination mit dem Sesam ist einfach toll.

    Liebe Grüße
    LisaCuisine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr, dass sie dir schmecken. :-)

      Löschen
  2. Hach, die sehen ja auch allerköstlichst aus. Ich liebe Kinako und muss diese hier möglichst bald einmal ausprobieren. Schwarzen Sesam habe ich momentan leider nicht, aber normaler wird es zur Not auch tun :)

    Liebe Grüße,
    Lilli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst den Sesam auch ganz weglassen. :-)
      Die Plätzchen sind wirklich ruckzuck zubereitet. (Abgesehen von der Kühlzeit.)

      Löschen