Mittwoch, 11. September 2013

Wochenrückblick 2.9. - 8.9.

Asche auf mein Haupt! Ich habe seit Ewigkeiten mal wieder mein gmx-Mail Konto gecheckt und festgestellt, dass mir einige Leser an diese Adresse eine Mail geschickt hatten. Es tut mir wirklich leid. Meine offizielle ist die, die im Impressum steht. Auf gmx schaue ich viel zu selten, wie ich feststellen musste, und so sind mir eure Mails entgangen wie die vom 20. Februar von Diana ...
Wie super peinlich! Viele Fragen haben sich sicherlich bereits erledigt, aber ich werde trotzdem zusehen, alle Mails nach und nach zu beantworten. Bitte entschuldigt.

Montag, der 2. September 2013

Meine Freundin Cori fliegt in ein paar Tagen nach Japan, um sich dort niederzulassen. Daher bin ich heute schnell zur Post gedüst, um ihr auf den letzten Drücker ihr Geschenk zu schicken. (Mittlerweile habe ich erfahren, dass es rechtzeitig eingetroffen ist und zusammen mit Cori gut in Japan angekommen ist. Schön.^^)

Ansonsten übersetze ich weiter meine Serie und schreibe nebenbei den Wochenrückblick.

Dienstag, der 3. September 2013

Vor ein paar Tagen kam meine Cuppa-Box. Mittlerweile hat sich mein Teebestand doch beträchtlich gefüllt. Einige Sorten sind echte Highlights, wie der grüne Rooibos. (Btw: Von dem habe ich mich am schwersten getrennt. ^^;;)
Als ich so die zahlreichen Sorten vor mir sehe, kommt mir der Gedanke, eine Tee-Aktion zu starten. Ich liebe Probier-Sortimente und vielleicht geht es euch ja auch so.
Also ran an den PC und den Post geschrieben.^^

Nachmittag gehen Kazu und ich zum Sport. Dieses Mal schaue ich meinem Sohn nicht zu, sondern begebe mich in den Nebenraum, um unter Anleitung Yoga zu machen. Meine erste Yoga-Stunde.
Es ist ein wenig wie Stretching und Entspannung. Genau das Richtige für eine stress-geplagte Mama. *g*

Auf dem Heimweg, ich denke gerade so über meine Tee-Aktion nach, sehe ich vor mir auf dem Boden etwas liegen. Ich stutze. Es sieht aus wie ... Nein, das kann nicht sein. Ich hebe es auf. Ich drehe mich um, aber kein Mensch in der Nähe (außer Kazu). Ich schaue mir meinen Fund genauer an. Es ist tatsächlich ein 10 Euro Schein! Wow.
Kazu jedoch ist sauer, weil ich ihm meinen Fund verweigere. ^^;;

Dafür gehen wir auf dem Heimweg noch ein Eis essen. Nun ja, da hatte Kazu zwar schon längst das mit dem Geld vergessen, aber ich hatte Lust auf Eis ... :-P

Mittwoch, der 4. September 2013

Heute gönne ich mir ein wenig Freizeit und backe die Linzer Tarte nach französicher Art.


Mein Tee-Post hat mehr Tee-Fans angesprochen als gedacht. *freu* Doch kommt mir beim Lesen der Kommentare der Verdacht, dass es da wohl das ein oder andere Missverständnis gibt.

Zum einen ist die Aktion kein übliches Give-away, sondern eine Aktion wie die Mayo-Aktion damals.
Es wird also kein Gewinner ausgelost, sondern ich möchte mich so bei meinen Lesern dafür bedanken, dass sie mir durch ihre Kommentare und Mails Motivation schenken.
Daher wähle ich die Leute, denne ich Tee schicke ganz subjektiv aus. Aber um neuen Lesern oder bisher stillen Lesern auch eine Chance zu geben, habe ich jedem eine Frage gestellt (zum Kommentar im Tee-Post).
Einfach um zu sehen, wie ernst das Interesse ist. Ich hoffe, ihr habt dafür Verständnis.

Zum anderen handelt es sich bei den Tees nicht um Tees, die ich nicht mag und loswerden möchte. Es sind wirklich sehr feine Sorten. Manche schmecken mir sehr gut, manche etwas weniger gut. Es ist einfach die Mengenvielfalt, die mich an ein Probiersortiment denken ließ und die Chance, mich so mal bei den Lesern bedanken zu können.

Ich habe jetzt 10 Sets zusammengestellt. Ein Brief ist bereits verschickt, die nächsten gehen heute oder morgen auf den Weg. Von zweien (miya und mysli) benötige ich noch die Anschrift, falls noch Interesse besteht.
Eigentlich sollten es ja nur drei Sets werden, aber aufgrund meines 10 Euro Funds habe ich beschlossen, mehr Sets zusammenzustellen und dafür die Teemenge pro Nase zu verringern.

Donnerstag, der 5. September 2013

Heute nehme ich die Linzer Tarte mit zum Kindergarten/ Spielplatz. Mal sehen, ob jemand naschen mag.


Kazu und seine Freundin Katarina probieren und befinden den Kuchen für lecker. Na das freut mich aber! :-D

Nach dem Spielplatz geht es noch zum Einkaufen in den Bio-Markt. Während ich überlegend durch die Gänge gehe, ist Kazu viel entscheidungsfreudiger und packt den Korb voll. Das und das und das auch, Mama. *g* Ich lasse ihn gewähren, nur bei den Schokowaffeln fordere ich ihn auf, diese zurückzulegen. Nach einer kurzen Diskussion (Kazu: "dann bin ich aber traurig", ich: "Schau mal, so viel durftest du schon mitnehmen, aber alles geht halt nicht") hat mein Sohn ein Einsehen (keine Ahnung, ob er es wirklich eingesehen hat) und bringt die Waffeln zurück.

Freitag, der 6. September 2013

In meiner heutigen Backpause geht es weiter mit Felder und seinem Käsekuchen. Dieser Käsekuchen wird ganz anders zubereitet als ich es kenne. Es ist wirklich faszinierend, wie viele Möglichkeiten es gibt, Käsekuchen zu backen. Kazu ist ganz begeistert von dem Kuchen. Auch mir schmeckt er, wenngleich ich auch zwei Kritikpunkte feststellen musste. Also werde ich den Kuchen in Kürze noch einmal backen.^^
(Extra-Post folgt).


Nachmittags malt Kazu ein Bild von mir auf seine Tafel. Mir gefällt das Bild so gut, dass ich ihn bat, mich mit der Tafel zu fotografieren. ^___^


Die Dreiecke auf dem Kopf sollen Mohrrüben sein.
Und als ich ihn fragte, ob ich denn wirklich so große Ohren hätte, sagte er doch glatt: "Ja, Mama, du bist groß und deine Ohren sind auch groß." ähm ... ^^;;

Samstag, der 7. September 2013

Der Einkauf heute in Kaufland verläuft nicht so reibungslos. Kazu hat sich eine Packung Wachsmalstifte gekrallt und will diese partout nicht loslassen. Da ist weiß bei, sagt er. Er braucht den, denn seiner malt nicht.
An der Kasse bitte ich die Verkäuferin, die Packung beiseite zu legen. Kazu ist sauer, weil er die Stifte nicht bekommt.

Erst später habe ich verstanden, worum es ihm genau ging. Er hat versucht, mit seinem weißen Stift auf weißem Papier zu malen. Doch er hat nichts gesehen und daher geschlussfolgert, dass der weiße Stift kaputt ist und er daher einen neuen braucht. Deshalb wollte er unbedingt diese Packung Stifte haben.

Im Kindergarten haben sie gerade das Projekt Mülltrennung und kaputtes Spielzeug kommt in die Wertstofftonne, hat er gelernt. Da wir keinen extra Mülleimer dafür haben, sagte ich Kazu, er solle einen Haufen machen mit den Sachen, die weg sollen. Und in diesem Haufen fand ich den weißen Wachsmalstift. Natürlich ist er völlig funktionstüchtig. *g*

Sonntag, der 8. September 2013

Heute darf Kazu den Sonntagskuchen backen. An den Äpfeln habe ich mich versucht, doch sie sind mir mal wieder misslungen. Es sollten karamelisierte Äpfel werden, aber offenbar stehe ich mit denen auf Kriegsfuß. Die werden einfach nichts bei mir. :-(


Trotzdem war der Kuchen ruckzuck weg. Kazu hat die Äpfel weggelasssen, Fabian den Boden.
Ich werde das Rezept einfach etwas abändern und ihn ebenfalls nochmals backen, den Quatre-quarts aux pommes.^^

So. Jetzt habe ich Hunger. Lasst es euch gutgehen.

Ach ja, für alle Japan-Fans:
Ich möchte euch gerne diesen Blog ans Herz legen: Japan, ein schönes Land
Klein, aber fein mit interessanten Infos.

Kommentare:

  1. ♡♡♡ (*´▽`*) ♡♡♡
    wa~!!(≧▽≦) Vielen vielen Dank, Marichan, dass du meinen Blog vorgestellt hast :) :) :)

    Ich backe immer nach Rezept, das du in deinem Blog schreibst!! Manchmal klappt, manchmal nicht, aber Backen macht mir viel Spaß! Danke!
    (Früher konnte ich gar nicht backen...!! Meine Mutter freut sich sehr, dass ich endlich angefangen habe zu backen!)


    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für die schöne Blogempfehlung! Ich liebe es, über Japan zu lesen :)
    Ich hatte noch eine Frage und zwar habe ich nun angefangen, Japanisch zu lernen. Gibt es da vielleicht (Kinder-)Bücher/Blogs/Seiten mit einfachen Texten in Hiragana zum Üben oder Übersetzen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich persönlich überfragt. Aber im japanisch-netzwerk
      http://www.japanisch-netzwerk.de/forum.php
      gibt es über das Japanisch lernen alle möglichen Infos.
      Oder du gehst einfach mal zu Yamashina in die Buchhandlung und siehst dich da vor Ort um.
      Lernst du an der VHS?

      Löschen
    2. Ja, genau. In Steglitz bei Yurie Ido. Es macht wirklich viel Spaß! Mit hat es schon fast gefehlt, nichts mehr lernen zu müssen :)

      Die Buchhandlung ist eine gute Idee ^_^

      Löschen
  3. Ich hoffe du hattest nichts dagegen, dass ich deine Rezepte verwendet habe :) Habe deinen Blog dann auch an einen blinden Studenten weitergeleitet, der sich dafür dann insbesondere interessiert hatte!

    Ich habe meine Belegarbeit inzwischen auch mit einem sehr guten Ergebnis abgeschlossen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, nein. Tut mir leid, dass ich erst jetzt die Mails gecheckt habe.

      Löschen
  4. *lach* der kaputte weiße Wachsmalstift... die Anekdote ist einfach köstlich und echt zu niedlich!

    Liebe Grüße von der Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. man merkt doch immer wieder, was für uns selbstverständlich ist, muss es nicht für andere sein. Lernen von den Kindern. :-D

      Löschen