Freitag, 28. Juni 2013

Fritierte Tintenfischringe いかリングフライ


Diese Form von fritierten Tintenfischringen mag ich ganz gerne, während ich den hier üblichen Tintenfischringen in Backteig nichts abgewinnen kann, da sie mir schlichtweg zu fettig sind.

Verwendet man fertige Tintenfischringe (gibt es z.B. im Asia-Supermarkt) ist dies ein schnell zubereitetes Gericht (auftauen exklusive).

Zutaten

Tintenfischringe
Salz
Pfeffer
Mehl
Ei
Panko
Fritieröl
Eisbergsalat
Chûnô Sauce 中濃ソース

Zubereitung

Tintenfischringe in kaltem Wasser auftauen und dann mehrmals gut spülen. Ggfs. Innenhaut entfernen.
Gut trockentupfen, salzen und pfeffern.
Mehlen, durch verquirltes Ei ziehen und in Panko wälzen. Panko kräftig andrücken.
Fritieröl auf 170°C erhitzen und die Ringe von beiden Seiten golden fritieren.
Mit Eisbergsalat und Soße servieren.

Quelle: "Mukashinagara no okazu" (Ein Kochbuch über Gerichte, wie sie seit eh und je in japanischen Haushalten zubereitet werden) 

Thema: Japanisch kochen

Kommentare:

  1. Ich hab ehrlich gesagt noch nie welche gegessen und meinen Männern brauch ich damit erst recht nicht ankommen, die sind allgemein nicht so die Frisch-Freaks. oô
    Was ich sehr schade finde.... ._.

    AntwortenLöschen
  2. So mach ich unsere Tintenfischringe auch. Lecker! Ich kauf nur ganz normale Tintenfischtuben beim Fischhändler und schneid sie dann selber. Ist für mich einfach bequemer, weil ich beim Fischhändler eh mindestens einmal die Woche vorbeikomme und zum Asialaden müsste ich extra fahren. Ich hab sogar vor einpaar Tagen daran gedacht, dass ich mal wieder welche machen könnte. :D

    AntwortenLöschen