Mittwoch, 30. Januar 2013

Mohnhörnchen mit Weizenkeimen 胚芽パン


Sie sehen sehr deutsch aus, aber das Rezept ist aus meinem japanischen Brotbackbuch. Es ist eines meiner Lieblingsbücher, aus dem ich immer wieder etwas backe (und auch mehrmals backe) und aus dem ich schon einiges vorgestellt habe: Butter Roll, (Dinkel-)Brötchen, Wiener Roll, Streuselbrot, Coconuts Topping, Choco Marble, Tomatenbrot) und auch noch einige Rezepte vorstellen werde.^^

Hier kommt nun das Rezept zu diesen sehr leckeren Hörnchen. Im Gegensatz zu den meisten japanischen Brötchen sind sie etwas fester und auch kräftiger im Geschmack, was ich persönlich sehr mag.
Statt Mohn können sie auch mit Sesam bestreut werden.

Zutaten für 12 Hörnchen

300 g Mehl Type 550
6 g Trockenhefe
20 g heller, feuchter Muscovadozucker
195 g Wasser (ein Teil des Wassers kann auch durch Milch ersetzt werden)
6 g Salz
15 g Margarine
30 g Weizenkeime
Eiweiß
weißer Mohn oder Blaumohn oder alternativ heller Sesam

Zubereitung:

Mehl durch ein Sieb in eine große Schüssel geben. Hefe und Zucker hinzufügen und mit dem Schneebesen verrühren. In die Mitte eine Mulde drücken.
Wasser auf ca. 35°C erwärmen und in die Mehlmulde geben.
Mit den Knethaken eines Rührgeräts ca 2 -3 min verkneten. Dann erst Salz und weiche Margarine hinzufügen und weitere 3 - 4 min gut durchkneten. Zum Schluss die Weizenkeime hinzufügen und einkneten.

In der Schüssel abgedeckt an einem warmen Ort (ca. 30°C) etwa 40 min gehen lassen. Ich lasse den Teig bei Zimmertemperatur ca. 50 - 60 min gehen.

Nach der Gare den Teig nochmals durchkneten, zu einer Kugel formen und mit einem Teigspatel in 12 Stücke teilen.
(Anm. Ich habe nur die Hälfte gebacken.)


Teigstücke umdrehen, Spitze einschlagen und Teig zu einer Rolle formen und daraus wiederum Hörnchen formen.
Die Hörnchen aufs Backblech legen, abdecken und erneut 30 - 40 min gehen lassen (2. Gare am besten bei 40°C).

Ein ofenfestes Gefäß mit Wasser füllen und in den Ofen stellen. Den Ofen auf 200 °C O/U-Hitze vorheizen.

Nach der 2. Gare die Hörnchen mit verrührtem Eiweiß bepinseln


und mit Mohn bestreuen.


Die Hörnchen mit etwas Wasser besprenkeln (entweder Hand mit Wasser benetzen und über den Hörnchen ausschütteln oder eine Sprühflasche zu Hilfe nehmen) und im 200°C heißen Ofen 10 min backen. Dann die Hitze auf 165 °C senken, das Wassergefäß entfernen und weitere 10 min goldbraun backen.


Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

 Mmmh <3

Motto: Backen wie in Japan.^^

Kommentare:

  1. Juhuu ;)
    Wenn ich alle Zutaten dahabe, dann kann ich das nachbacken.
    Bin mal gespannt, ob die so schmecken, wie ich es in Erinnerung habe.
    Lecker sehen sie ja wiegesagt aus :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber denk dran, es sind keine deutschen Mohnhörnchen.

      Löschen
  2. Die sehen ja auch so perfekt aus, wie die Brötchen. Bei euch möchte man wirklich Gast sein ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist ja mal ein liebes Kompliment. Danke schön. Ich habe gerne Gäste. Da fällt mir ein, dass ich meine nächste Kuchenrunde noch organisieren muss. :-P

      Löschen
  3. Die Weizenkeime in dem Rezept gefallen mir, dadurch wird es schön mit Ballaststoffen versorgt. :)

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Finde das Rezept echt klasse. Hab es heute morgen auch gleich ausprobiert. Leider habe ich bei Kaufpark aber keine Weizenkeime bekommen, deswegen hab ich
    Bio-Vollkornweizenmehl verwendet. Waren auch so richtig lecker.
    Aber was mich jetzt mal interessieren würde ist, ob das so sein soll, dass die Hörnchen so knusprig werden, oder ob das am falschen Mehl lag?

    AntwortenLöschen