Mittwoch, 14. November 2012

Sieferts Schneesterne


Das nächste Rezept im Buch "Weihnachtsbäckerei", das ich zur Zeit durchbacke und vorstelle sind die Schneesterne. Bzw. steht da als kleiner Zusatz: "Schneesterne mit nussiger Baisermasse", was jedoch nicht korrekt ist, denn das Rezept enthält Mandeln und keine Nüsse. Der Name müsste korrekt "Schneesterne mit Mandelbaiser" lauten.

Das Rezept kommt ohne Foto daher und es steht nur da: "Baisermasse dekorativ auf die Mürbeteigsterne dressieren". Ich musste also selber meine Fantasie spielen lassen.
Zuerst spritzte ich mit einer 6er Sterntülle eine Sternenform auf passend zur Unterlage. Das war gar nicht so einfach (Foto siehe unten).
Ich hatte sehr viele Plätzchen auszudekorieren (über 40), obwohl ich das Rezept gedrittelt hatte und es angeblich nur 20 Stück werden sollten.
(Mein Sternenausstecher hat einen Außen-Durchmesser von 5 cm und einen Innen-Durchmesser von 3 cm.)
Daher probierte ich etwas anderes aus. Das ging wesentlich schneller und ich kam auch mit der Masse hin.




Obwohl ich die Schneesterne nur 18 min statt 20 min im Ofen hatte, sind sie mir doch etwas zu dunkel geworden. Also beim Backen gut aufpassen und ruhig etwas heller backen.

Geschmacklich sind sie gut, aber sehr süß. Vor dem Verzehr sollten sie etwas ruhen, da sie anfangs noch etwas klebrig sind.
Einen Tag später sind sie dann fest und bei mir fast schon eine Spur zu knusprig. Weswegen ich denke, dass man sie ruhig, wie oben geschrieben, etwas heller backen kann.

Kennt jemand diese Plätzchen?
Und welche Ausgarnierung gefällt euch besser?

Ach ja, hier der übliche Satz:
Das Rezept hierfür gibt es im Buch "Weihnachtsbäckerei, Meine Backrezepte für die Weihnachtszeit" von Bernd Siefert vom Tre Torri Verlag.

Kommentare:

  1. Ich kenne die Plätzchen nicht. Und wenn Du mich fragst: Ich finde alle Ausgarnierungen sehr hübsch. Würde mich freuen, wenn ich das so hinkriegen könnte.

    Grüsse von Nele

    AntwortenLöschen
  2. Bei "dressieren" muß ich ja zuallererst an Zirkustiere denken. *lach*

    Ich kenne die Plätzchen auch nicht, die erste Variante finde ich so auf den ersten Blick am hübschesten. Da für mich aber Schneeflocken unregelmäßig sein müssen, würde ich wohl alle denkbaren Varianten zusammen auf den Keksteller legen, aber das ist ja persönliche Geschmacksfrage. =)

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenne sie auch nicht.
    Von der Dekoration her gefällt mir Variante 1 am besten. Musste sofort an Schneekristalle denken =)

    AntwortenLöschen
  4. Danke schön für eure Kommentare. Heute werde ich sie meinem Mann mit zur Arbeit geben. Mal sehen, was die sagen. Die Plätzchen sind ja leider etwas knackig geworden.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.