Dienstag, 25. September 2012

Gebratene Shiitake auf Reis 焼きしいたけご飯


Hier ein weiteres Mazegohan-Rezept, dass gut in den Herbst passt. Auf japanisch nennt es sich Yakishiitake-gohan.

Mazegohan setzt sich aus den Worten "mazeru" und "gohan" zusammen, wobei mazeru vermischen bedeutet und gohan für Reis steht. Bei einem Mazegohan-Gericht wird frisch gekochter Reis mit den gewünschten Zutaten vermengt. Manchmal geschieht das Vermengen, wie hier, erst direkt beim Essen.

Zutaten

1 Schälchen Reis (ca. 150 g frisch gekochter Reis)
etwa 5 - 7 frische Shiitake
1 TL Yuzu-cha (oder auch Yujacha nach der koreanischen Leseweise ist ein Teekonzentrat aus der Zitrusfrucht Yuzu)
1/2 TL Sojasoße
1 Frühlingszwiebel
1 Prise Salz

Zubereitung

Die Shiitake Pilze säubern, entstielen und in Scheiben schneiden.
Den unteren Teil der Frühlingszwiebel  in feine Ringe schneiden.
Yuzu-cha und Sojasoße miteinander verrühren.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, 1 Prise Salz reinstreuen, dann die Frühlingszwiebelröllchen dazugeben und etwa 1 min andünsten. Die Frühlingszwiebelröllchen sollen grün bleiben. Herausnehmen.
Die Pilze in der Pfanne kurz (1 - 2 min) braten. Yuzu-Sojasoßenmischung dazugeben, durchschwenken, herausnehmen.
Anm. Man kann die gebratenen Pilze auch so mit der Yuzu-Sojasoßenmischung vermengen, ohne dass die Soße in die Pfanne gegeben wird.

Pilze und Frühlingszwiebeln auf dem Reis anrichten.

Variation:
Die Pilze auf dem Grillrost grillen, dann salzen, in Scheiben schneiden und mit Yuzu-Saft beträufeln.
Pilze auf dem Reis anrichten und mit Yuzu-Zesten garnieren.

Thema: Japanische Reisgerichte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.