Samstag, 2. Juni 2012

Onigiri-Brötchen おにぎりの形したパン



Zutaten für 3 Onigiri, 3 Oktopus-"Wiener", 3 Röllchen

150 g Mehl Type 550
3 g Trockenbackhefe  (Anm. 1 gestrichener TL voll sind etwa 4 g, 1 TL = 5 ml)
15 g Zucker
2 g Salz
70 ml lauwarmes Wasser (etwa 37 °C)
15 g Butter, weich
15 g Ei (am besten 1 Ei verquirlen und davon die 15 g abwiegen)

15 g - 20 g Füllung nach Belieben für die "Onigiri"
Nori, in kleine Rechtecke geschnitten
verquirltes Ei (Eistreiche)
Sesam für die Oktopus-"Wiener"
Wurst oder Käse als Füllung für die Röllchen

Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel sieben, Hefe zugeben und gut miteinander vermengen.
Die Hefe sollte gut mit dem Mehl vermischt sein, bevor man die anderen Zutaten hinzufügt.
Die restlichen Zutaten hinzufügen und alles mit den Knethaken eines Rührgeräts aktiv verkneten.
Mind. 5 min sollten es sein. Der Teig soll ganz geschmeidig werden.

Zur Kugel formen und abgedeckt gehen lassen (1. Gare).
Nach der Gare den Teig entgasen (also nochmals kurz durchkneten, am besten mit der Hand) und zu 7 Kugeln formen:

3 x 40 g für die Onigiri
3 x 25 g für die Oktopus-Wiener
1 x 75 g für die Rolle

Mit feuchtem Tuch abdecken und 5 - 10 min ruhen lassen (bench time).

Onigiri
Die Kugeln platt drücken, so dass das Gas entweicht.
In die Mitte der runden Teigplatte die Füllung geben

und den Teig zu einer Schultüte falten und verschließen.

Dann den oberen Teil herunterklappen und gut festdrücken.

Das Noriblatt mit etwas verquirltem Ei befeuchten und beidseitig aufkleben.

Oktopusse
Die Kugeln platt drücken, so dass das Gas entweicht. Den Teig zu einer 8 cm langen Rolle formen.
Die untere Hälfte längs vierteln und die so entstandenen Tentakel in ein Schälchen mit Sesam drücken.

Röllchen
Die Teigkugel für die Rolle entgasen und zu einem Rechteck von etwa 18 x 9 cm ausrollen. Mit Wurst oder Käse belegen.
Von der schmalen Seite her aufrollen. Die Rolle dritteln und die Stücke mit der Schnittfläche nach oben hinstellen.
Alles abdecken und etwa 30 min gehen lassen (2. Gare).

Nach der zweiten Gare die Oktopusse und die Röllchen mit Eistreiche bepinseln.
Im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Ober- und Unterhitze) etwa 15 min backen.

(Hatte die Eistreiche vergessen.^^;; und erst kurz vor Ende bepinselt und auch sonst ist mein erster Versuch sehr blass geworden.)
Die Lunchbox bestücken.


mit Lachs gefüllt
großzügig mit Spinat-Lachs-Mayo-Mix gefüllt
Fazit: Ich kann vor allem die gefüllten Onigiri sehr empfehlen. Erstens sehr geckig und zweitens sehr lecker. Und bei der Füllung kann man der Phantasie freien Lauf lassen. Nur zu feucht sollte die Füllung nicht sein.

Quelle für dieses Rezept: Dôbutsu-pan to Decoration Pan

Kommentare:

  1. Die sind bestimmt lecker. würde ich wahnsinnig gerne mal probieren. yummi

    AntwortenLöschen
  2. Da habe ich ja schon wieder etwas auf meiner das-muss-ich-nachmachen-Liste. Besonders die Onigiri gefallen mir. ^.^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht wahr? Die haben es mir auch gleich angetan.

      Löschen
  3. Haha! Da hast du recht, die 'Onigiri' sind wirklich sehr geckig! :)
    Will ich mal nachmachen, hmmm nom nom... mit einer leckeren Füllung *träum* ^^

    AntwortenLöschen
  4. Haha wirklich tolle Idee :D So deftig gefüllte Brötchen und dann in lustigen Formen - mal wieder klasse ;)

    AntwortenLöschen
  5. Die Onigiri-Brötchen sind wirklich toll! *___* Dass sie mir gefallen, hatte ich Dir ja schonmal geschrieben aber nun habe ich mich auch endlich mal daran gemacht sie nachzubacken. Meine Onigiri-Brötchen sind bei weitem nicht so geworden, wie sie sein sollten aber sie waren dennoch seeehr lecker! Habe natürlich auch einen Link hierher gesetzt ^^ Ich werde auf jeden Fall noch mehr ausprobieren *gg*

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Ein tolles Rezept!
    Heute zum zweiten Mal gebacken, die Onigiri Brötchen sind sehr lecker. Daher diesmal die doppelte Menge :)
    Und da sie beim ersten Versuch mit pikanten Füllungen relativ süß schmeckten, habe ich sie heute mit Süßem gefüllt. (Schokolade, Marmelade, Apfel)
    Sehr lecker und das Rezept hat quasi eine Geling-Garantie ^^
    Vielen Dank dafür :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich zu hören. Und erinnert mich daran, dass ich auch mal wieder welche backen sollte. :-)

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.