Dienstag, 12. Juni 2012

Coffee Crushed Jelly


Das Rezept für dieses Dessert stammt aus meinem Oyatsu-Buch aus dem Kapitel "Jelly".
Das Gelee ist so weich, dass es auf der Zunge zergeht. Ich habe es zusammen mit Vanille"milch" gegessen bzw den Rest dann getrunken. Mmm, genau mein Fall.^^

Zutaten für 4 Personen:

550 ml Wasser
1 Tüte Agartine (10 g)
2 EL Instant-Kaffeegranulat (oder 6 g löslicher Espresso)
3 EL Zucker

Zum Begießen: Vanillemilch oder Vanillesoße oder Schlagsahne etc

Zubereitung:

Wasser mit Zucker und Agartine zum Kochen bringen. 2 min köcheln lassen.
Kaffeegranulat mit 2 EL heißem Wasser verrühren, zugeben und einrühren.
In eine ausgespülte flache Form gießen, abkühlen lassen und dann im Kühlschrank fest werden lassen.

Wenn das Gelee fest ist, mit einem Löffel grobe Stücke abnehmen (oder mit einem Messer in Würfel schneiden) und auf Gläser verteilen.
Im Kühlschrank schön kalt werden lassen.
Nach Belieben mit Milch, Soße oder Sahne begießen.


Anm zum Foto: Hier ist mir das Gelee etwas fest geworden, so dass ich es in Würfel geschnitten habe.

Quelle: "Bikkuri Oyatsu" des Shufunotomo Verlags, 1999

Kommentare:

  1. :)
    das sieht soooo lecker aus, ich werds heute nachmittag mal machen wenn ich dazu komme *-*
    Danke für das Rezept :)

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh, das klingt extrem lecker! Das muss ich unbedingt mal ausprobieren, ich liebe ja alles, was irgendwie nach Kaffee schmeckt. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Jelly ist ruckzuck gemacht. Und die Kaffekekse kann ich dir auch empfehlen.

      Löschen
  3. heute bin ich endlich dazu gekommen :)
    *glücklichseufzt* soooooooooooo lecker *-* Dankeschön

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toll, dass er dir auch so gut schmeckt. Gerade an heißen Tagen ist der Jelly eine super Erfrischung.

      Löschen
  4. Ein tolles Gelee ... Habe es mit Agar-Agar (pur, entsprechend umgerechnet) gemacht und mit Mandelmilch serviert. Diese Gelees sind so unglaublich einfach zu machen und schmecken immer wieder phantastisch. Hast Du schon mal Milch-Gelee gemacht? Das ist auch ganz was Feines.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Milchgelee, nein. Werde ich demnächst mal probieren. Danke für den Input. :-)

      Löschen