Samstag, 7. April 2012

Dorayaki mit Bananen

バナナ入りどら焼き
Die Dorayaki schmecken schön fruchtig. Die Bananen harmonieren wunderbar mit dem Bohnenmus.
Aber auch anderes Obst wie Erdbeeren, Dosenpfirsich oder gedünstete Äpfel oder gar Maronen passen ebenso.
Die Zubereitung ist dieselbe wie bei einem normalem Dorayaki.
Die untere Hälfte wird dünn mit Azuki-Bohnenmus bestrichen. Darauf wird das Obst gelegt.
Nun kommt wieder etwas Bohnenmus drauf, damit die obere Hälfte schön haftet.
Da mein Mann und ich es lieber haben, wenn nicht ganz so viel Bohnenmus drin ist, habe ich die zweite Lage Azuki-Bohnenmus weggelassen und stattdessen die obere Hälfte dünn mit Koshi-An bestrichen.

Wir beide fanden die Dorayaki sehr lecker.

Das Rezept dazu findet ihr hier: DORAYAKI

Wer sich für meinen Dorayaki-Test interessiert, schaut HIER.



Kommentare:

  1. ohh hmmm mit banane, lecker!
    *seufz* meine dorayaki sind letztes mal nicht so schön geworden...

    AntwortenLöschen
  2. Hach ja, leckere Dorayaki... muß ich auch bald mal wieder machen.
    *Bananen notier*

    AntwortenLöschen
  3. Mir fällt grad auf, auf was für hübschen Tellern du deine Dorayaki bei deinem Test damals präsentiert hast...vor allem der weiße ist ja cool...ich find solche Formen toll^^
    Hmm Dorayaki mit Erdbeer stell ich mir gut vor...zum Glück kommt bald wieder die Erdbeerzeit...

    AntwortenLöschen
  4. Ich krieg die so nicht hin und das macht mich echt traurig... :( Is nämlich eins meiner Lieblingsessen.

    AntwortenLöschen
  5. Mir fällt grad auf, auf was für hübschen Tellern du deine Dorayaki bei deinem Test damals präsentiert hast...vor allem der weiße ist ja cool...ich find solche Formen toll^^
    Hmm Dorayaki mit Erdbeer stell ich mir gut vor...zum Glück kommt bald wieder die Erdbeerzeit...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.