Sonntag, 11. März 2012

Sommer 1977

Die Vergangenheit aufzurollen ist gar nicht so einfach. Und wenn man anfängt zu suchen, findet man mehr und mehr.

Hier mal, was ich noch so gefunden habe.

Im Juni 1977 habe ich mit meiner Klasse (dritte Klasse) einen Ausflug auf den Takao-san unternommen. Dieser Berg von knappen 600 m ist ein beliebtes Ausflugsziel vor allem für Schulklassen, weil er schnell erreichbar ist.
Googelt einfach mal nach "Takaosan", es gibt jede Menge Berichte (auch in deutsch) darüber.

ich ganz rechts
Beliebt dort ist vor allem bei Kindern der Affenpark.

In den Sommerferien sind wir oft zu Besuch bei unseren Verwandten in Urawa. Dort in der Nähe gibt es ein Badeparadies, wo wir gerne hingegangen sind.
unten: mein Bruder auf der Rutsche
oben: meine Schwester mit Schlauchboot, unten: ich mit Wasserball
Oft sind wir auch nach Chichibu in Saitama-ken gefahren, wo unsere japanischen Großeltern wohnten.
Dort konnten wir auch plantschen:
Anfang August waren wir dort, als gerade das Tanabata-Fest gefeiert wurde (eigentlich am 7.7., doch die Feierlichkeiten gehen oft länger).


links: hinter Ojîchans Haus, rechts: das doppelstöckige Haus ist Ojîchans Haus (Ojîchan = Opa)
Bei Jungs sind vor allem die Stände beliebt, die Hirschhornkäfer anbieten. Wir hatten auch mal welche. Die haben bei mir für Albträume gesorgt, weil die so gerne ausgebüchst sind. Ihr glaubt ja gar nicht, wie stark solche Käfer sind.

Hier mal ein Link zur aktuellen Chichibu Tanabata Matsuri Seite. Ihr seht, dass es auch heute noch sehr bunt zugeht.

Kurzausflüge gehören ebenfalls zu den Sommerferien.


Auch innerhalb Tôkyôs sind wir natürlich viel unterwegs.
Vor der Musashikoyama-Kirche
Vor dem Kaiserpalast.
Ansonsten ist noch ein weiteres Bild vom Tomizaka-Haus aufgetaucht und eins von mir beim Narita-Fest.


Die Bilder werde ich auch in den jeweiligen Post noch einfügen.
Mal sehen, was sonst noch so aus den Tiefen des Universums auftaucht.

Und hier noch eine Zugabe. Ein Foto, bei dem ich denke, dass man eine Ähnlichkeit zu Kazu sieht. *g*
Ich mit 2 Jahren in Chichibu^^
Kazu im gleichen Alter.

Kommentare:

  1. Mit der Ähnlichkeit hast Du recht, Dein Sohn kann seine Mutter wirklich nicht verleugnen. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Genau, mir ist das auch schon mehrmals aufgefallen, daß Ihr Euch auf Kinderbildern sehr ähnelt. Schön. :)

    AntwortenLöschen
  3. Die rote Bluse is ja niedlich! :) Man das Bild du mit 2 Jahren is jetzt mein Favoriten Bild mein Gott siehst du da süüüüüüüß aus, wär ich zu der Zeit schon auf der Welt gewesen, hätte ich dich mitgenommen und behalten hi, hi. <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
  4. Ja, die Aehnlichtkeit ist wirklich gross :)
    Toller Bericht und schoene Fotos Mari :)

    AntwortenLöschen
  5. Hmm hab ich was falsch gemacht? bei mir lädt sich die hälfte der bilder nicht...
    zum glück kann ich die bilder von kazu und dir mit zwei jahren sehen^^ Haha und ohne vorher den Text gelesen zu haben, dachte ich nur boah ihr beiden seht euch aber ähnlich^^ selbe lippen, selbe augen...nur siehst du noch babyspeckiger aus als dein kleiner^^beide sehr niedlich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aaah, der Babyspeck. Deshalb seh ich jünger aus als Kazu im selben Alter. *erleuchtung bekomm*
      Mit dem Bilder Hochladen hatte ich auch Probleme.War irgendwie anders als sonst. Vielleicht deswegen? *keine Ahnung von Computertechnik hab*

      Löschen
  6. Einfach zum knuddeln ^___^
    Vorallem eure beiden großen, dunklen Kulleraugen ~.~
    Vom reichlich gedeckten Tisch würde ich jetzt auch gerne naschen oder ne Runde in den bunten Straßen bummeln gehen:) Ich glaube bei uns in Deuschland sind solch reichbehagenden Straßen nicht möglich, daher ist ist schön dies auf deinen Fotos zu sehen.

    AntwortenLöschen