Montag, 9. Januar 2012

Katzen-Brötchen ねこのパン



Zutaten für 5 Brötchen:

150 g Mehl Type 550
3 g Trockenbackhefe  (Anm. 1 gestrichener TL voll sind etwa 4 g, 1 TL = 5 ml)
15 g Zucker
2 g Salz
70 ml lauwarmes Wasser (etwa 37 °C)
15 g Butter, weich
15 g Ei (am besten 1 Ei verquirlen und davon die 15 g abwiegen)

Etwas verquirltes Ei
Schokotropfen
Schokolade, Kuvertüre oder so für die Ausgarnierung

Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel sieben, Hefe zugeben und gut miteinander vermengen.
Die Hefe sollte gut mit dem Mehl vermischt sein, bevor man die anderen Zutaten hinzufügt.
Die restlichen Zutaten hinzufügen und alles mit den Knethaken eines Rührgeräts aktiv verkneten.
Mind. 5 min sollten es sein. Der Teig soll ganz geschmeidig werden.

Zur Kugel formen und abgedeckt gehen lassen.

Nach der Gare den Teig entgasen (also nochmals durchkneten, am besten mit der Hand) und fünfteln.
Von jedem Teigstück (ca. 50 - 53 g) ein kleines Stück Teig (1 g) abnehmen.
Alle 10 Teigstücke zu Kugeln formen. Mit feuchtem Tuch abdecken und 5 - 10 min ruhen lassen (bench time).

Die großen Teigstücke zu einem Kreis von etwa 10 cm Durchmesser ausrollen.
Im oberen Drittel zweimal einschneiden für die Ohren und das Stück dazwischen wegschneiden.
Die kleine Kugel für die Nase mittig aufsetzen und etwas andrücken.
Die Katzen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.
An einem warmen Ort nochmals 30 min gehen lassen. Im Winter (kalte Umgebungstemperatur) kann man auch das Blech auf eine mit heißem Wasser gefüllte Schüssel stellen.

Nach der zweiten Gare die Nase mit verquirltem Ei bepinseln.
Ein Stäbchen in Mehl stecken, dann damit Löcher für die Augen in den Teig drücken.
In die Mulden Schokotröpfchen (ich habe zwei pro Auge genommen) geben und eindrücken.

Im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Ober- und Unterhitze) etwa 13 min backen.

Auskühlen lassen. Dann Mund und Schnurrbarthaare aufzeichnen. (Ich habe Zartbitterschokolade genommen.)

Miau!

Kommentare:

  1. Die Kätzchen sind ja total niedlich. Die würden meinen Kindern bestimmt auch gefallen! Kommt auf meine Liste :)

    AntwortenLöschen
  2. Bei Dir kommt man ja heute mit dem Lesen kaum nach, total leckere Sachen und die Kätzchen sind der Hit. LG

    AntwortenLöschen
  3. <3 *_*
    Viel zu schön zum essen *_*

    AntwortenLöschen
  4. Oh sind die süß geworden...da kann man sich fast überlegen ob man katzen doch nicht doof findet^^ am besten gefallen mir die knubbelnasen^^

    @Dani: das war auch mein erster gedanke beim scrollen

    @Mari: kannst du deinen blog vielleicht auch fürs handy freischalten...bzw. die handyansicht aktivieren? dann wird es leichter im zug aufm handy deinen blog zu lessen und zu kommentieren

    AntwortenLöschen
  5. Miau :) MIAU
    *-*
    *rumhüpft* Klaus Backt mir Katzenbrötchen, Klaus backt mir Katzenrötchen
    Danke du aller liebste für das Rezept :)

    AntwortenLöschen