Mittwoch, 2. November 2011

Wenn man krank ist, sollte man nicht backen

Samstag, den 29. Oktober 2011

Zusätzlich zur Donauwelle wollte ich noch Plätzchen mitbringen. Also suchte ich mir ein schönes Rezept aus und backte zweifarbige Matcha Cookies.


Ich stellte mir dazu meinen Timer. Der hat mehrere Warnstufen. 5 min vor Ende piept er zweimal.
Als es soweit war und er piepte, drückte ich den Timer jedoch aus ... (ich habe sie mittags gebacken, als meine Temperatur schon ziemlich hoch war) und vergaß die Kekse, bis meine Nase Alarm schlug. Dadurch sind sie leider etwas dunkel geworden. :-(((

Dafür wurden meine Mohn-Makronen richtig gut.

Mohn-Makronen
Inspiriert von der Donauwelle hatte ich Lust, eine Matchawelle zu backen.
Statt Kakao nahm ich Matcha und statt Kirschen Tsubu-An.


Statt der Buttercreme würde Sahne gut zu passen.

Mittlerweile jedoch ging es mir immer schlechter, meine Temperatur stieg auf 38,5 °C, ich fühlte mich matt, der Kopf dröhnte.
So bekam meine Donauwelle nur eine schlichte glatte Kakaoglasur. Ansonsten versehe ich die Glasur immer mit einem Wellenmuster.

Danach ging gar nichts mehr und ich legte mich ins Bett.

Sonntag, den 30. Oktober 2011

War ich froh, alles Wichtige so weit fertig zu haben. So konnte ich am nächsten Morgen einigermaßen mit Kazu spielen und kam aus dem Staunen nicht mehr raus. Das ist mein Sohn? War der wirklich schon so groß? Hallo? Es waren doch nur zwei Tage. Kazu ist wirklich schon ein Kindergartenkind geworden. Durch die Zeitumstellung fiel es uns leicht, alles etwas früher in Angriff zu nehmen. Aber irgendwie ging der Mittagsschlaf dann doch bis 14:30 Uhr (wir waren zu 15:00 Uhr eingeladen), so dass wir natürlich über eine Stunde zu spät kamen.

Während Fabian sich mit Kazu zum Mittagsschlaf hinlegte, entschloss ich mich, anstelle der obigen misslungenen Matcha Cookies Matcha Snow Balls zu backen.

Matcha Balls vor dem Backen
Ich stellte keinen Timer, da ich die beiden nicht wecken wollte. 20 min Backzeit habe ich so im Blick, dachte ich. Ich fühlte mich matt und dachte, ruhe ich mich derweil aus.
...
Als ich die Augen wieder aufmachte waren die Kekse bereits 35 min im Ofen. Aaaah! Schon wieder! :-(((
Egal, eine Sorte Matcha Cookies hatte ich ja da, also was soll's. Passiert eben und das nächste Mal weiß ich, dass der Ofen besser aus bleibt, wenn ich krank bin.

Und so sah dann der Geburtstagstisch bei meinem Bruder aus:


Ganz hinten die Donauwelle, Mitte hinten die Mohnmakronen, davor der Teller mit der Matchawelle und den Matcha Cookies und vorne ein Birnen-Mohn-Kuchen, den meine Schwägerin gebacken hatte.


Da wir eh schon spät dran waren, war keine Zeit für ordentliche Fotos. Aber ein paar Einzelfotos habe ich noch geschafft.


Es war ein schöner Tag, trotz Mattsein. Kazu bekam noch ein Geschenk von seinem Onkel (dem Geburtstagskind) und seiner Tante:


Dann gab es noch Abendessen und spät abends um 22:00 Uhr (!!!) fielen wir drei alle hundemüde ins Bett.
P.S. Rezepte folgen wie immer in extra Posts.

Kommentare:

  1. wow der geburtstagstisch schaut richtig toll aus, so festlich^^ hmm und die mohnmakronen und überhaupt.. toll^^
    oh je, dann war es aber gut dass du den samstag für dich hattest und dich wieder etwas erholen konntest

    AntwortenLöschen
  2. wow der Tisch ist ja toll gedeckt, ich hoffe dass du dich wieder erholt hast von allem? Nicht, dass du deine krankheit monatelang sonst herumschleppst und nicht so schnell gesund wirst q.q (hatte ich mal und bin froh dass ich nicht mehr so lang krank bin)

    AntwortenLöschen
  3. Wow sieht das lecker aus! Sogar die Donauwelle, dabei mag ich die nicht XD Und der Tisch ist auch super gedeckt o.o Besonders süss finde ich ja den extra Sonderteller für Kazu^^
    Und dass das Grün-Weiss-Gebäck hellbraun ist ist doch okay, meine Plätzchen und Kekse sehen immer so aus. (Und ich hab auch grad trotz krankheit Kekse im Ofen, ich hoff die werden was XD )

    AntwortenLöschen
  4. hä redest du von den zweifarbigen matchacookies oben auf dem bild???? wo sind die denn zu dunkel???? die sind ja noch fast weiß^^ perfektionistin;)
    UUUUND donauwelle, donauwelle *rümhpf* sieht alles sehr lecker aus!!!

    AntwortenLöschen
  5. Ja, meine Schwägerin deckt immer ganz toll den Tisch.
    Schön, dass es Euch auch gefällt.
    Und Kuchen und Kekse kamen gut an.^^

    AntwortenLöschen
  6. wow sieht das lecker aus, was für eine Meisterbäckerin^^ An die toll gedeckte tafel hätte ich mich auch gerne gesetzt. Ich liebe Kuchen, Kekse, Torten etc. mich hast du damit schon angelockt *lol* jetzt will ich auch Cookie *in die Küche lauf*

    AntwortenLöschen