Donnerstag, 29. September 2011

Schweinefleisch mit Ananas-Curry-Sahnesoße


Dieses Gericht habe ich im Rahmen eines Kochspiels getestet, das gerade im Forum an den Start gegangen ist. Jede Woche wird ein Rezept von jemandem vorgestellt, das man dann innerhalb einer Woche nachkochen kann.

Ich finde die Idee recht witzig und habe daher, so bald wie es möglich war, die Zutaten aus dem Bio-Supermarkt besorgt.
Das Schöne am Kochen ist ja, dass man das Essen leicht seinem Geschmack anpassen kann.
Fabian und mir hat es so richtig gut geschmeckt. Kazu mochte es nicht.

Hier nun meine Version:

Zutaten (3 - 4 Personen)
300 g Schweineschnitzel
ca. 1 TL Ingwer, gerieben
1 EL Sojasoße
1 EL Sake

1 kleine Zwiebel
etwa 12 braune Champignons
1 kleine Dose Ananas, natursüß (gewürfelt)
200 ml Sahne
etwas Ingwer, gerieben
etwa 1 TL Currypulver
Salz, weißer Pfeffer
Öl zum Braten
evt Mehlschwitze, hell
evt extra Ananassaft


Zubereitung
Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und mit Ingwer, Sake und Sojasoße vermengt (Marinade gut einkneten) 30 min im Kühlschrank marinieren lassen.
Die Zwiebel fein hacken, andünsten. Fleisch zufügen, Farbe kriegen lassen, Champingnons und die Ananas mit dem Saft zum Fleisch geben und weiterbraten. Zum Schluss 100 ml Sahne hinzugeben und das ganze mit Curry, Ingwer, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sahne bei niedriger Hitze etwas einkochen lassen. Aufpassen, dass das Fleisch nicht zu zäh wird.
Für extra Soße die restlichen 100 ml Sahne + extra Ananassaft mit Ingwer, Curry, Salz und Pfeffer abschmecken, zum Kochen bringen, Mehlschwitze einrühren und unter Rühren 1 min kochen lassen. Das Ganze in die Pfanne zum Rest geben.
Dazu passt Reis.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen